Was wird vom Urheberrecht geschützt?

Grundsätzlich das geistige Eigentum. Das ist jedes Werk, also Texte, Melodien, Fotos, Malerei usw. Dabei kommt es auf die Qualität nicht an, auch einfachste Schnappschüsse, Kindertexte oder Lieder von Dieter Bohlen fallen unter das Urheberrecht. In Deutschland entsteht dieser Schutz automatisch bei Schöpfung des Werks, ein eingetragenes Copyright o.ä. ist nicht notwendig. Einfacher Merksatz: Was nicht ausdrücklich freigegeben ist, ist geschützt.

Was ist ein Urheberrechtsverstoß?

Jede Veröffentlichung ohne die Genehmigung des Urhebers. Dabei kommt es nicht darauf an, auf welche Art und Weise die Veröffentlichung erfolgt, auch das publizieren hier im Wiki fällt darunter. Ebenfalls kommt es nicht darauf an, ob man einen Gewinn aus der Veröffentlichung erzielen will.

Was passiert bei einem Urherrechtsverstoß?

Man erhält von einem Anwalt eine Abmahnung. Dadurch entstehen Kosten, die man zahlen muss. Zwar dürfen diese Kosten bei rein privatem Handeln (also ohne regelmäßige gerwerbliche Tätigkeit, ohne Gewinnerzielungsabsicht) 100 Euro nicht übersteigen. Obendrein muss aber Schadenersatz für die unbefugte Verwendung geleistet werden. Auch bei rein privatem Handeln kann das insgesamt gleich mal einige hundert Euro kosten. Bei gewerblichem Handeln sind Beträge von 1.000 Euro schnell erreicht. Außerdem muss man eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Verstösst man gegen diese, ist meist ein Betrag von 5.000 (!) Euro fällig, nebst weiterer Kosten.

Das Netz ist so groß, das merkt doch keiner!

Von wegen. Da die Abmahnerei lukrativ ist, haben sich Rechtsanwälte hierauf spezialisiert. Sie arbeiten mit Dienstleistern zusammen, die ständig das gesamte Netz auf Verstöße scannen, und Verstöße abmahnfertig dokumentieren. Die berüchtigte Seite “Marions Kochbuch” hat dies so perfektioniert, dass manche vermuten, das Abmahnen sei der eigentliche Geschäftszweck.

Ist denn überhaupt noch etwas erlaubt?

Aber ja doch. Eigene Bilder und Texte etc. sowieso. Bei fremden Inhalten sind Links auf die entsprechende Seite erlaubt. Allerdings sollte der Linktext die Adresse der Seite enthalten. Es gibt auch grundsätzlich freie Inhalte, wie z.B. Wikipedia. Die haben auch eine Menge Bilder (Wikimedia), bei denen geprüft ist, dass sie frei sind. Hier sollte man auf Wiki als Quelle hinweisen.



Quellenangabe:

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/15/11163939/
(Aufrufdatum 18.05.2010)